Hof Seidel
Hof Seidel

Der Hof wurde im Jahre 1960 erbaut und als Obst und Gemüsehof bewirtschaftet. Wir haben den Hof im Mai 2007 erworben und nach einigen Umbaumaßnahmen zu einem Pferdehof mit einem Allwetterreitplatz umgebaut. Wir leben hier auf 2h Land und haben noch weitere 4,5ha Heuwiesen im Umkreis. Der Stall umfasst zur Zeit 5 Röwer-Rüb Paddockboxen mit direkten Weidezugang. Der Allwetterreitplatz wurde 2009 angelegt und im Jahr 2012 wurde noch eine Flutlichtanlage installiert.

Kristina

 

 

Geboren wurde ich am 09.09.1980, bis zu meinem 10.Lebensjahr hatte ich mit Pferden rein gar nichts am Hut. Mit dem Pferdevirus infiziert wurde ich mehr oder weniger durch Freundinnen.

Angefangen habe ich, wie die meisten, auf Schulpferden. Es folgte ein Pflegepferd und schließlich das lang ersehnte Pony namens Bandit. Dieser machte seinem Namen am Anfang alle Ehre und war alles andere als einfach. Mit ihm sammelte ich zahlreiche Siege und Platzierungen bis zur Klasse A im Dressurbereich. Leider kam es im Jahr 2003 zu einem tragischen Unfall, wo ich Bandit verlor.

Im Jahr 2004 fanden wir den damals 4jährige D’abord, ein kleiner aber feiner Westfale, mit ihm sammelte ich bis heute etliche Siege und Platzierungen in der Klasse A, sowie Platzierungen in der Klasse L.

Im Jahr 2006 kauften mein Mann und ich unser erstes gemeinsames Fohlen, unser London’s Best. Er entpuppte sich von Anfang an als nicht ganz einfach, aber mit sehr viel Geduld ritt ich ihn als Dreijährigen an und bildete ihn weiter aus. Er ist ein sehr talentiertes Dressurpferd, wo jedoch Genie und Wahnsinn sehr eng zusammen liegen.

Tobias

 

 

Ich bin am 06.01.1980 geboren und hatte nur Fußball im Kopf. Mit Pferden hatte ich erstmals Kontakt, als meine Eltern für meine Schwestern ein Pferd kauften, da war ich 14 Jahre. Da ich mir bei einem Sturz beide Arme brach,

entschied ich mich weiter für Fußball. Es dauerte dann weitere 6 Jahre bis ich meine Frau kennenlernte die ja bekanntlich Reiterin ist. Es dauerte nicht lange bis mich endgültig das Pferdefieber infiziert hat und ich meine Fußballkariere an den Nagel hängte. Ab dann war ich der Stallbursche, der TT auf den Turnieren, der Koch für das Leibliche wohl, kurz um, der Mann im Hintergrund.

 

Amelia

 

ich bin Amelia.

Mit Pferden habe ich noch nicht viel

am Hut, aber dafür finde ich Trecker

fahren toll.